AUSBILDNER

CLAUDE RIBAUX - INSTRUKTOR MIT VIEL ENGAGEMENT

Engagiert als Coach, Therapeut, Trainer und Berater für soziale, organisationale und persönliche Veränderungsprozesse und Konfliktmanagement blicke ich zurück auf über dreißig Jahre praktische Erfahrung als Abteilungs- und Projektleiter, Coach und Trainer.

Das Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Zürich führte mich zur Ethnopsychoanalyse und der Frage, wie verschiedene Gesellschaften Normalität sicherstellen, d.h. welche Arten von psychotherapeutischen Methoden zur Anwendung kommen. Eine mehrmonatige sozial-anthropologische Feldforschung in Süd-Bangladesh diente der Datenbeschaffung für die These zu Bevölkerungsproblemen bei einer buddhistischen Minorität (lic.phil.I = MA).

Inwiefern dient die vom alternativen Handel geförderte Produktion von Jutehandwerk in Bangladesh die Situation der Produzentinnen?

Meine Forschung zu Frauen-Empowerment durch Selbstreflexion und Selbsthilfeförderung mittels Handwerksprodukten für den alternativen Welthandel führte mich von der traditionellen beobachtenden Forschung zu Aktionsforschung und diese wiederum zum Roten Kreuz.

Basisgesundheit, Gesundheitsförderung unter prekären wirtschaftlich schwierigen Bedingungen (traumatisierte Bevölkerung, Mangelernährung, Armut, schwache politische Systeme). Dabei v.a. Aufbau selbst-gelenkter Hygiene und Trinkwassersysteme, augenmedizinische Prävention (Vitamin A Mangel bedingte Blindheit und Kataraktchirurgie). Forschung und operative Zusammenarbeit mit dem International Center for Diarrhoeal Disease Research (ICDDR,B) in Dhaka Bangladesh.

SEIT 20 JAHREN SELBSTÄNDIG ALS COACH UND BERATER

Ich war für mehrere europäische Unternehmen und Organisationen tätig, etwa DaimlerChrysler, DHL, Swisscom, UBS AG oder die Deutsche Regierung. 50 verschiedene Aufträge führten mich nach Asien, den Nahen Osten und Afrika so etwa nach für Verhandlungen um den Bhopal Giftgasunfall oder später für Konfliktmanagement im Bürgerkrieg in Sri Lanka

Beratungsarbeit für die Schweizerische, Deutsche, Vietnamesische, Mongolische Regierung. Ausbildungen weltweit für NGOs, z.B. Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution, Stadtschlaining (Österreich). Weiterbildungen in Mentaltraining (Selbsthypnose, Blockaden verarbeiten, etc.) für über 1500 Angestellte öffentlicher Verwaltungen in Zürich und der Zentralschweiz.

So kommen über 10’000 Therapie- und Coachingsitzungen und hunderte von Trainingstagen zusammen.

Ausbildungen u.a.:

Sozialwissenschaften, Universität Zürich, (1975-1980); NLP: Lehr-Trainer (1986-2000). Systemische Organisationsberatung am Gottlieb Duttweiler Institut (1995-1996); Konstruktive Konfliktbearbeitung und Mediation 1996-1999 Berghof Forschungszentrum für Konstruktive Konfliktbearbeitung (Dr. Norbert Ropers); Wingwave-Coach 2004; EMI Coach 2007; EMDR Therapie und Coaching 2013 (VDH/DGMT); OMNI Hypnosetherapeut nach NGH (2012-2013); Zertifizierter OMNI Hypnose Instruktor (seit 2015).

WARUM ICH OMNI UNTERRICHTE?

Die OMNI Hypnose Ausbildung ist die weltweit am schnellsten wachsende Ausbildung im Gebiet der Hypnosetherapie. Sie ist kompakt, zeitlich beschränkt, praktisch sofort umsetzbar und profund. Dank ihres generischen Charakters ist die OMNI-Hypnose interkulturell anwendbar und ihr standardisiertes Vorgehen stellt eine weltweite Vergleichbarkeit sicher, wie auch die Möglichkeit der systematischen Weiterentwicklung und Überprüfung, z.B. im Rahmen der ISO-Zertifizierung. Das macht die Methode besonders geeignet für vertiefte Studien, so wie sie jetzt in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich laufen.

Die hohe Wirksamkeit, die Standardisierung, die Nähe zur Wissenschaft und das spektakuläre internationale Netzwerk von hunderten von OMNI-Therapeuten macht es für mich besonders attraktiv diese Methode zu vermitteln.

TERMINE / ANMELDEN

OBEN